Mehr Mobilität für Hamburg

Mehr Mobilität für Hamburg

MEHR MOBILITÄT FÜR HAMBURG … und deinen Bezirk

Angebotsoffensive beim HVV zum Fahrplanwechsel seit dem 15.12.2019

Die Mobilität der Zukunft ist bequem, schnell und überall verfügbar: Zum Fahrplanwechsel am 15.12.2019 starten in ganz Hamburg viele neue Angebote im HVV. Die bereits im vergangenen Jahr begonnene Angebotsoffensive wird damit fortgesetzt.

DER HAMBURG-TAKT

Unser Ziel ist, dass man an jedem Ort in Hamburg innerhalb von fünf Minuten ein Angebot des ÖPNV bekommt. Deshalb sorgen wir Schritt für Schritt für den umfangreichsten Angebotsausbau seit Bestehen des HVV. Mit Taktverdichtungen bei U- und S-Bahnen sowie Bussen, neuen Buslinien, neuen Haltestellen und längeren Zügen wollen wir erreichen, dass der ÖPNV die bessere und komfortablere Alternative zum eigenen Auto darstellt. Das ist unser Beitrag zum Klimaschutz und zur Mobilitätswende. Zum Fahrplanwechsel im Dezember werden die Angebote des HVV einmal mehr deutlich erweitert.

PREISBREMSE BEIM HVV

Auch preislich machen wir den HVV attraktiver. Ab dem 15.12.2019 gilt das Seniorenticket rund um die Uhr. Die generelle Preisanpassung beim HVV, erforderlich durch höhere Personal- und Energiekosten, haben wir auf die Inflationsrate begrenzt. Die Fahrkartenpreise für Seniorinnen und Senioren, Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie für Auszubildende werden nicht angehoben. Zum Beginn des Ausbildungsjahres 2020 wollen wir ein vergünstigtes Azubi-Ticket einführen, das sich am Preis des Semestertickets für Studierende orientiert. In der nächsten Wahlperiode werden wir schrittweise dafür sorgen, dass Schülerinnen und Schüler kostenfrei fahren.

NEUE U- UND S-BAHN-LINIE

Wir bauen das U- und S-Bahn-Netz deutlich aus. Die neue U5 wird von Bramfeld quer durch die Stadt bis zu den Arenen im Westen fahren. Die neue S4 fährt von Altona bis Bad Oldesloe, die S32 von Harburg nach Osdorfer Born, die S21 wird bis nach Kaltenkirchen und die U4 auf die Horner Geest verlängert. Die neuen U-Bahn-Haltestellen Oldenfelde und Elbbrücken haben den Betrieb aufgenommen, es folgen die S-Bahn-Haltestellen Elbbrücken, Ottensen und die U-Bahn Fuhlsbüttler Straße.

BESSERE MOBILITÄT FÜR HAMBURG-NORD

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGEN IM BEZIRK HAMBURG NORD

U-BAHN: Der 10-Minuten-Takt wird auf den Linien U1 zwischen Ochsenzoll und Volksdorf und U3 zwischen Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt in den Randzeiten weiter ausgeweitet und gilt jetzt täglich von 5 bis 24 Uhr. Außerdem wird der 5-Minuten-Takt der U3 auf dem Ring samstags und sonntags ausgeweitet. Die U3 fährt am Wochenende nachts jetzt auf dem gesamten Ring im 10-Minuten-Takt.

METROBUS: Die Linie 6 fährt ab Frühjahr 2020 mit Großraum- anstatt mit Gelenkbussen und beginnt ihren Betrieb montags bis samstags morgens noch früher. Die Linie 109 wird zur MetroBus-Linie 19, zwischen Rathausmarkt und Alsterchaussee gilt der MetroBus PLUS Standard: Er garantiert mindestens einen 10-Minuten-Takt montags bis freitags von 5 bis 23 Uhr, sonnabends von 8 bis 23 Uhr und sonntags von 10 bis 23 Uhr sowie in Wochenendnächten einen 20-Minuten-Takt. Auf der Linie 22 zwischen U Kellinghusenstraße und Kressenweg wird der Betrieb mit einem früheren Beginn am Wochenende und einem 10-Minuten-Takt auch sonntags zwischen 13 und 21 Uhr ausgeweitet.

STADTBUS: Auf der Linie 114 wird der 10-Minuten-Takt abends bis 20.30 Uhr ausgeweitet. Die Linie 214 fährt morgens zwischen 7 und 7.50 Uhr jetzt auch im 10-Minuten Takt.

BESSERE MOBILITÄT FÜR WANDSBEK

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGEN IM BEZIRK WANDSBEK:

U1: Die U1 fährt in der Hauptverkehrszeit zwischen Farmsen und Ohlsdorf im 3-Minuten-Takt. Tagsüber und abends gibt es keine Kurzzüge mehr und zwischen Ochsenzoll und Volksdorf gilt täglich von 5 bis 24 Uhr die 10-Minuten-Taktgarantie.

METROBUS PLUS: Nicht nur auf den Linien 7 und 9, sondern auch auf den Linien 8 und 10 gilt jetzt der Standard MetroBus PLUS: Er garantiert mindestens einen 10-Minuten-Takt von montags bis freitags von 5 bis 23 Uhr, sonnabends von 8 bis 23 Uhr und sonntags von 10 bis 23 Uhr sowie in Wochenendnächten einen 20-Minuten-Takt.

XPRESSBUS: Die X32 schafft eine Verbindung zwischen Bf. Bergedorf und U/S Wandsbeker Chaussee und fährt über Lohbrügge, Boberg, U Horner Rennbahn und U Wandsbek Markt. Die bisher zuschlagpflichtige SchnellBus-Linie 35 wird zur neuen zuschlagfreien XpressBus-Linie X35. Sie verbindet Rahlstedt-Ost und Hohenhorst mit der City und der Hamburg Messe.

METROBUS-LINIE 29: Die StadtBus-Linie 232 wird zur MetroBus-Linie 29 aufgewertet. Sie verkehrt zwischen Bf. Bergedorf und Jenfeld zukünftig im 10-Minuten-Takt und fährt über Lohbrügge, Boberg, Billstedt und Haferblöcken abwechselnd nach Bf. Tonndorf und Kielkoppelstraße.

BESSERE MOBILITÄT FÜR HAMBURG-MITTE

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGENIM BEZIRK HAMBURG-MITTE:

U-BAHN-LINIE U2: Auf der U2 zwischen Niendorf Nord und Mümmelmannsberg wird der 10-Minuten-Takt in den Randzeiten auf täglich 5 bis 24 Uhr ausgeweitet.

METROBUS PLUS: Auf der Linie 12 zwischen U Billstedt und Bf. Bergedorf und der Linie 25 wird der MetroBus PLUS-Standard eingeführt und damit das Angebot verbessert: Der 10-Minuten-Takt gilt montags bis freitags von 5 bis 23 Uhr, sonnabends von 8 bis 23 Uhr und sonntags von 10 bis 23 Uhr. Während der übrigen Betriebszeiten sowie im Wochenendnachtverkehr ist mindestens ein 20-Minuten-Takt gewährleistet.

XPRESSBUS-LINIE X35: Die neue Linie fährt von Rahlstedt-Ost über Sievekingsallee, Sievekingdamm und US Berliner Tor bis zur Innenstadt.

STADTBUS-LINIE 530: Die neue Linie 530 verkehrt stündlich mit kleinen Quartiersbussen zwischen U Hammer Kirche, S Rothenburgsort und S Mittlerer Landweg – neue Haltestellen werden erstmals auch an der Wasserkunst Kaltehofe eingerichtet.

NachtBus-Linien 609 und 610: Die bisher von zwei zeitgleichen Gelenkbussen bediente Linie 609 wird zur noch besseren ÖPNV-Anbindung der Stadtteile Hamm, Horn und Billstedt zukünftig in die zwei Linien 609 und 610 aufgeteilt.

BESSERE MOBILITÄT FÜR EIMSBÜTTEL

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGENIM BEZIRK EIMSBÜTTEL:

METROBUS-LINIE 5: Die Linie 5 fährt jetzt mit zusätzlichen Großraumbussen und auch sonntags von 11.30 bis 19.00 Uhr zwischen Hauptbahnhof/ZOB und Nedderfeld im 5-Minuten-Takt.

METROBUS-LINIE 22: Die Linie 22 fährt zwischen U Kellinghusenstraße und Kressenweg komplett im MetroBus-Standard. Das bedeutet einen durchgehenden 10-Minuten-Takt auch sonntags zwischen 13 und 21 Uhr.

METROBUS PLUS: Auf den Linien 4 zwischen Eidelstedter Platz und U Schlump, 21 zwischen Modering und S Klein Flottbek sowie 25 gilt der MetroBus PLUS-Standard: Garantiert sind mindestens ein 10-Minuten-Takt von montags bis freitags von 5 bis 23 Uhr, sonnabends von 8 bis 23 Uhr und sonntags von 10 bis 23 Uhr sowie in Wochenendnächten ein 20-Minuten-Takt.

U-BAHN-LINIE U2: Täglich von 5 bis 24 Uhr gilt auf der gesamten Strecke mindestens ein 10-Minuten-Takt.

U-BAHN-LINIE U3: Der 5-Minuten-Takt auf dem Ring wird samstags und sonntags ausgeweitet. Am Wochenende fährt die U2 nachts durchgehend im 10-Minuten-Takt.

S-BAHN-LINIE S21: Sonntags gilt von ca. 7.30 bis 23.00 Uhr der 10-Minuten-Takt auch zwischen Elbgaustraße und Sternschanze.

BESSERE MOBILITÄT FÜR BERGEDORF

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGENIM BEZIRK BERGEDORF:

X32: Der neue XpressBus fährt zwischen Bf. Bergedorf und U S Wandsbeker Chaussee über U Wandsbek Markt im 20-Minuten-Takt. So wird der Bf. Bergedorf schnell und ohne Umstieg mit dem Wandsbeker Zentrum verbunden.

122: Die Anbindung der Vier- und Marschlande an die Innenstadt und Bergedorf wird deutlich verbessert. Die neue Linie 122 ersetzt die Linie 222, fährt vom Bf. Bergedorf über Reitbrook nach Fünfhausen und wird bis Hbf/ZOB verlängert.

224: Die neue Linie fährt vom Bf. Bergedorf über Norderquerweg, Kirchwerder, Süderquerweg und Fünfhausen nach Hbf/ZOB. Erstmals gibt es ein GANZTÄGIGES ANGEBOT am nördlichen Moorfleeter Deich und im Norderquerweg. Die Linien 122, 124 und 224 ergänzen sich außerdem zwischen Fünfhausen und Hbf/ZOB zu einem 20-Minuten-Takt, der ebenso entlang des Curslacker Neuer Deichs mit den Linien 124, 223 und 224 entsteht.

225,228 UND 8890: In den Hauptverkehrszeiten wird im Bereich der Holtenklinker Straße durch zusätzliche Fahrten ein 5-Minuten-Takt angeboten.

135: Der Bus fährt montags bis freitags länger im 10-Minuten-Takt und samstags länger im 20-Minuten-Takt.

335: Zur besseren Anbindung von Nettelnburg-Süd wird eine neue StadtBus-Linie zwischen Wentorf und S Allermöhe eingerichtet, mit mehreren neuen Haltestellen auf dem Hackmackbogen.

BESSERE MOBILITÄT FÜR ALTONA

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGEN IM BEZIRK ALTONA:

STADTBUS-LINIE 284: Die Linie 284 fährt jetzt von U Niendorf Nord/IKEA Schnelsen kommend ab S Elbgaustraße über Rugenbarg (Nord), Luruper Chaussee (DESY) und S Othmarschen zum AK Altona und schafft so eine neue Querverbindung im Hamburger Westen. Die neue Linie folgt den bestehenden Linienwegen und bedient alle Haltestellen montags bis freitags im 20-Minuten-Takt.

XPRESSBUS-LINIE X3: Mit der X3 wird der Osdorfer Born schnell an die Innenstadt angebunden, denn der XpressBus hält nur an besonders aufkommensstarken Haltestellen und fährt zwischen Schenefelder Platz und U Messberg tagsüber im 10-Minuten-Takt.

METROBUS PLUS: Für die Linien 2 zwischen Bf. Altona und Schenefelder Platz, die 3 zwischen Stadionstraße und Kraftwerk Tiefstack und die 21 zwischen Modering und S Klein Flottbek werden die garantierten Mindesttakte ausgeweitet: Der 10-Minuten-Takt gilt montags bis freitags von 5 bis 23 Uhr, sonnabends von 8 bis 23 Uhr und sonntags von 10 bis 23 Uhr. Während der übrigen Betriebszeiten sowie im Wochenendnachtverkehr ist mindestens ein 20-Minuten-Takt gewährleistet.

S1: Die S1 fährt in Wochenendnächten zwischen Blankenese und Wedel durchgängig im Stundentakt.

BESSERE MOBILITÄT FÜR HARBURG

DIE GRÖSSTEN NEUERUNGEN IM BEZIRK HARBURG:

S-BAHN: S3 und S31 werden verstärkt. Die S-Bahn fährt öfter von und nach Buxtehude und Stade und setzt vermehrt Langzüge ein.

XPRESSBUS X30: Die Verbindung zwischen Harburg und Bergedorf wird mit dem X30, vorher E30, verstärkt. In den Hauptverkehrszeiten fährt der X30 jetzt im 20-Minuten-Takt im Gegensatz zum vorherigen 30-Minuten-Takt.

NACHTBUSSE: Das Nachtbusangebot im Bezirk Harburg wird komplett neu aufgestellt und erweitert. Dies betrifft vor allem die Buslinie 641, die künftig halbstündlich zwischen S Reeperbahn und Bf. Harburg verkehrt. Des Weiteren fahren viele StadtBusse jetzt rund um die Uhr, zum Beispiel die Linien 141, 142, 143 und 145.

STADTBUS-LINIE 240: Im Neubaugebiet Fischbeker Heidbrook wird ein durchgehender 20-Minuten-Takt tagsüber sowie ein 10-Minuten-Takt während der Hauptverkehrszeiten eingeführt.